Startseite


11. bis 19.01.2019 - Skifahren

Seminar Sportdidaktik und Erlebnispädagogik– „Skifahren“

In diesem Jahr fand die festinstallierte Veranstaltung unter besonderen Bedingungen statt. Während die Medien über das diesjährige Schnee- und Verkehrschaos berichteten, stand die Absage des Kurses kurz bevor. Nach intensiver Abwägung der sicherheitsrelevanten Fragen wurde die Anreise dennoch in Angriff genommen und gelang ohne besondere Vorkommnisse. Ankunft war nicht im Schneechaos, sondern bei bestem Sonnenschein.

Es folgten sechs Skitage, die die Gruppen der Studienseminare Braunschwieg und Hannover mit den Schülern der Multimediaschule Hannover mit Basislager auf dem Berggasthof mitten im Skigebiet absolvierten. Die LiV übernahmen die Anleitung der Schülergruppen am Vormittag und wurden zur Verbesserung des eigenen Fahr- und Schulungsvermögens am Nachmittag in die aktuellsten Möglichkeiten der Vermittlung des Ski- und Snowboardfahrens unterwiesen. Wegen der intensiven Schneeverhältnisse stand zudem eine Einführung in der Lawinenkunde und deren Gefahrenabschätzung auf dem Programm.

Für 2020 ist der nächste Skikurs des Studienseminars Braunschweig geplant.


19.12.2018 - Wie gestalte ich professionelle Flipcharts? Flipchart-Workshop zum Jahresabschluss trainiert Visualisierungskompetenz

Kreativ und voller Impulse: So endete der letzte Ausbildungstag in 2018 für rund 40 Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und einige ihrer Ausbilderinnen und Ausbilder.

Nach einem kurzen Impuls zu Sinn und Nutzen von visuellen Gestaltungselementen in der Unterrichtsarbeit erarbeiteten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in fünf Stationen die Grundlagen zur Verbesserung des Schriftbildes, der Gestaltung von Flipcharts mit Rahmen, Symbolen, Figuren und professioneller Coloration. Abschließend durften die neuen Erkenntnisse und geübten Fertigkeiten gleich in einer ersten professionellen Flipchartgestaltung gesichert werden.

„Dass allein die Stifthaltung und kleine Impulse zur Gestaltung einen so großen Effekt erzielen, hätte ich nicht erwartet“, resümierte Florian Armbrust seine Erfahrungen im Workshop. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentierten am Ende alle stolz ihre Ergebnisse und gaben sich gegenseitig Tipps und Empfehlungen zu Gestaltungselementen.

Aufgrund der großen Nachfrage wird es einen Wiederholungstermin im Frühjahr 2019 für alle diejenigen geben, die im Dezember nicht dabei sein konnten.


05.12.2018 - Tag der Ausbildungslehrkräfte

Traditionell fand auch in diesem Jahr der Tag der Ausbildungslehrkräfte im Studienseminar Braunschweig für Lehrer für berufsbildende Schulen statt. Geboten wurde spannende Angebote und Workshops, in denen sich die Ausbildungslehrkräfte aus der gesamten Region von Hann. Münden bis Gifhorn über Wissenswertes in den verschiedenen Workshops nach Ihren Wünschen informieren konnten.

Ein Schwerpunkt der Workshops lag in diesem Jahr auf dem Seminarprofilschwerpunkt „gesund“, der durch die Workshops: „Stress managen“ und „Feedback kultivieren“ deutlich wurde. Durchgeführt wurden diese Angebote von externen Profis, nämlich von Frau Dr. Leske und Herrn Schwarz von der Landesschulbehörde.

Neben den Workshops gab es noch ausreichend Zeit für Gespräche zwischen den Ausbildungslehrkräften und den Fachleitungen aller Fachrichtungen und Unterrichtsfächer.

Ein gelungener Tag! Gerne wieder in Ihrem Studienseminar


01.12.2018 - Stephanie Joppich ist neue Ständige Vertreterin des Seminarleiters am Studienseminar Braunschweig für das Lehramt an berufsbildenden Schulen

Mit Wirkung vom 1. Dezember 2018 ist Stephanie Joppich als Ständige Vertreterin des Seminarleiters des Studienseminars Braunschweig LbS ernannt worden. Herr LRSD Stefan Beckermann hat ihr in einem kleinen persönlichen Rahmen die Verfügung überreicht. Auf der folgenden Dienstbesprechung wurde Stephanie Joppich vom Kollegium des Studienseminars mit sehr wertschätzenden und humorvollen Worten im Amt begrüßt, bevor gemeinsam auf die Ernennung angestoßen wurde. Das Leitungsteam des Studienseminars Braunschweig LbS ist wieder komplett!


24.11.2018 - Welche Möglichkeiten des Einstiegs in das Lehramt an berufsbildenden Schulen gibt es? Fachleitungen und Schulleitungen informieren auf der „Meister und Master“ in der Braunschweiger Stadthalle

Mit dieser Nachfrage haben weder die Veranstalter noch die Vertreter des Studienseminars Braunschweig LbS gerechnet. In über 150 Einzelberatungen am Messestand, in zwei einstündigen Bühnentalks und weiteren Vorträgen informierten sieben Fachleitungen und zwei Schulleitungen über sechs Stunden durchgängig die Interessenten an einem Lehramt an berufsbildenden Schulen. Die langen Schlangen am Stand des Seminars waren auch für die Vertreter der Presse der Hingucker des Tages.

Geduldig wurden alle Fragen von „wie kann ich als Quereinsteiger in das Lehramt einsteigen“ über „welche Fachrichtungen und Unterrichtsfächer sind besonders gefragt“ bis zu „welche Abschlüsse benötige ich konkret“ oder „reicht auch ein Bachelorabschluss, um mit der Qualifizierung zu beginnen“ beantwortet. Am Messestand kannten Claudia Frank, Stephanie Joppich und Anja Stedeler zu allen Fragen hilfreiche Tipps. 

Im von Seminarleiter Frank Wachsmann moderierten Bühnentalk gaben Petra Gellermann und Robert Ottens in der Stadthalle Tipps aus Sicht der Schulleitungen. Die Fachleitungen um Kathrin Briesemeister, Volker Klein und Ekkehard Fey ergänzten mit Hinweisen aus der Sicht der Lehrkräfteausbildung. Auch hier – was für ein Interesse! Die Stühle reichten nicht aus, die Räume waren für den Andrang zu klein. Ein Fazit des Tages gab es aus dem Mund von allen Interessenten: Dieser Besuch hat sich gelohnt!

Bild 1: Ruhe vor dem Sturm    
Bild 2: über 150 Einzelberatungen am Messestand   
Bild 3: Bühnentalk Fachleitungen und Schulleitungen aus der Ausbildungsregion Braunschweig

22.11.2018 - 1. Tag der internationalen Bildung am Studienseminar Braunschweig LbS – von Workshops, BEST-PRACTICE-MOBILITÄTEN und begeisterten Europäern

Die Europa- und Erasmus+ Beauftragten der Ausbildungsschulen unserer Region sowie europainteressierte Lehrkräfte trafen sich erstmalig im Studienseminar Braunschweig, um miteinander in angenehmer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen.

In Grußworten machten Myra König aus der Sicht einer ehemaligen Referendarin, Carsten Melchert aus der Sicht der Schulleitungen und Frank Wachsmann aus der Sicht der Lehrkräfteausbildung die Bedeutung von Mobilitäten für Lernende und Lehrende deutlich.

Im Rahmen eines World Cafés begeisterten sechs Workshops, in denen wichtige Frage- und Problemstellungen zu den Europaaktivitäten der Schulen bearbeitet und diskutiert wurden. Mit großer Expertise und Motivation leiteten Expertinnen und Experten der Europaschulen, der Niedersächsischen Landesschulbehörde und der Handwerkskammer die Workshops. Von „Wie werde ich Europaschule?“ bis zu „Wie evaluiere ich meine Mobilitäten?“ waren alle sechs Workshops stark nachgefragt. Auch die Pausen wurden durch intensive Gespräche genutzt – die Teilnehmer tauschten viele Erfahrungen und Tipps aus.

Sehr große Zustimmung fand ebenfalls die neue Broschüre des Studienseminars: "Europa macht Schule" – eine Übersicht über "best practice" Mobilitätsprojekte berufsbildender Schulen der Region Braunschweig und des Studienseminars. Auf dieser Basis wurden schnell gezielte Kontakte geknüpft, vertieft und Netzwerke in der Region gebildet!

Wir sagen DANKE für die Stimmung dieses gemeinsamen europäischen Tages, der von unserer Europabeauftragten Anja Stedeler federführend geplant wurde!

Und hier ein paar Eindrücke von unseren Gästen:

„Tolle Gespräche, tolle Menschen, toller Tag“ (Tobias Woithe, Koordinator für europäische und internationale Angelegenheiten, NLSchB)

„Wir begrüßen und unterstützen die Aktivitäten der Schulen und des Studienseminars – eine tolle Veranstaltung“ (Abteilungsleiter „Berufsausbildung und Berufliche Weiterbildung“, IHK)

„Viele Informationen kompakt vermittelt“, Annika Vothmann, Helene-Engelbrecht-Schule Braunschweig)

„Viele tolle Anregungen und Ideen, wir haben viel mitgenommen“ (Sandra Beitze, BBS Duderstadt)

„Ein toller, informationsreicher Tag mit einer super Organisation, tollen Materialien und interessanten Workshops“ (R. Jenssen, BBS Fredenberg)

„Danke, ein wertvoller Austausch, gute Tipps und Lust auf Europa“ (Team der BBS 2 Osterode a. Harz)

„Kurzweilig, kompetenz, engagiert und hochmotiviert, top vorbereitet und strukturiert durchgeführt – gerne wieder“ (Claudia Blechinger, AMT Wolfsburg)

„Eine inhaltlich hervorragend geplante Veranstaltung, vielen Dank“ (BBS V Braunschweig)

„Tolle Organisation, super Konzept“ (Sven Kalus, BBS II Wolfsburg)


14.11.2018 - Herzlich willkommen am Studienseminar Braunschweig für das Lehramt an berufsbildenden Schulen

Nach guter Braunschweiger Tradition hat der jüngste Jahrgang 1805 ein Begrüßungsfrühstück für die „Neuen“ ausgerichtet und sie herzlich im Seminar willkommen geheißen. Neben kulinarischen Genüssen gab es wertvolle Informationen über die Region Braunschweig, eine Rallye durch das Studienseminar sowie Interessantes und Humorvolles über die Fachleitungen. Weiterhin wurden die Zusatzqualifikationen vorgestellt, die – je nach individuellen Interessen und Kompetenzen – von den Referendarinnen und Referendaren angewählt werden können. Wir sagen: herzlich willkommen, lieber Jahrgang 1811 und für die kommenden 18 Monate viel Erfüllung und Erfolg am Studienseminar mit Herz!


01.11.2018 - Neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst eingestellt und vereidigt

Wir freuen uns über unseren neuen Jahrgang 1811! Achtzehn motivierte Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst haben ihre Einführungswoche in der politischen Bildungsstätte Helmstedt und in den Räumen des Studienseminars mit viel Spaß und vielen Informationen absolviert. Was beachte ich an meinem ersten Tag an meiner neuen Schule? Was erwartet mich in meinem Vorbereitungsdienst? Und was ist eigentlich „guter Unterricht“? Eine intensive Woche voller neuer Erkenntnisse – direkt einsetzbar im eigenen Unterricht – geht zu Ende. Bereits in diesen Tagen wurde das besondere Profil des Studienseminars Braunschweig deutlich und entsprechende Kompetenzen vermittelt:

digital:
Wie fasse ich Arbeitsergebnisse mithilfe eines Padlets zusammen und wie erstelle ich mit meinen Lerngruppen Erklärvideos?

gesund:
Wie kann ich kleine Enspannungsübungen in meinen Berufsalltag einbinden? Wie gestalte ich meine Pausen aktiv und effektiv?

Wir wünschen unseren „Neuen“ einen erfüllenden Start in das Lehramt mit viel Freude und Erfolg.


17.10.2018 - Wie mache ich eigentlich „richtig“ Pause? Aktive Erholung zwischen den Seminarsitzungen am Studienseminar Braunschweig LbS

Entspannung inmitten der Herausforderungen im Lehramt – wie mache ich das eigentlich richtig? Diese Frage wurde am 17. Oktober von Frau Dr. Kathrin Leske, Arbeitspsychologin der Niedersächsischen Schulbehörde, durch motivierende Worte und gezielten Übungen mit Kopf, Herz und Hand beantwortet. Von der Entspannungsübung „Quasimodo“ bis zur Achtsamkeitsübung „Drei-Minuten-Atemraum“ haben angehende Lehrkräfte des Studienseminars ebenso wie Fachleitungen und das Verwaltungsteam spannende Übungen angeleitet durchgeführt. Verbunden mit Literaturempfehlungen und Überlegungen, die Übungen in die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern einzubinden, verging die Pause wie im Flug!

Wie geht es weiter? Schon im November gibt es mit der „progressiven Muskelentspannung“ die nächste aktive Pause. Jeden Monat eine neue Variante in unserem Profil der Gesundheit von Lehrkräften.


23.09. bis 06.10.2018 - Europa macht es möglich: unser diesjähriges Erasmus+ Projekt in Italien

Erasmus+ bedeutet mehr als nur eine Reise in ein anderes europäisches Land. Es ist viel mehr eine Erweiterung des eigenen Horizonts, ein Zuwachs an beruflicher Erfahrung und Sprachkompetenz, eine Inspiration durch eine andere Kultur, und vor allem ein „Boost“ an Selbstbewusstsein und Lebensfreude. 
Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst der Studienseminare Braunschweig und Hannover verbrachten zwei Wochen in Lucca, Italien. 



Unsere Gastschule “Polo Scientifico Tecnico Professionale E. Fermi - G. Giorgi” in Lucca zeigte sich unseren Teilnehmern als eine sehr offene und gastfreundliche Schule, die Spaß am gemeinsamen Lernen in allen Disziplinen hat. Dies gilt vor dem Hintergrund der Inklusion für ausnahmslos JEDE Schülerin und JEDEN Schüler, wodurch Italien als europäisches Vorzeigebeispiel mit mehr als 40jähriger, gelebter Inklusion seinem Ruf gerecht wird. 
Lucca, unsere Gastschule und unsere italienischen Kolleginnen und Kollegen hinterließen bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern intensive Eindrücke in unseren Köpfen, Händen und vor allem Herzen. 

Grazie a tutti. 




Weitere Berichte und Fotos in der Rubrik "Aktuelles" ...



Eine Schülerin mit Buch und Logo des Studienseminars

europäisch

Europäisch ausgerichtet sind wir in der Zusammenarbeit mit Partnerschulen und im Hinblick auf Ihre interkulturelle Bildung.

Wir arbeiten in länderübergreifenden Projekten und europäischen Bildungsprogrammen und bieten Ihnen den Erwerb des „Europasses“ an, einer Zusatzqualifikation zur Stärkung europäischer Kontakte an Schulen.

gesund

Gesund leben, arbeiten und im Lehrerberuf gesund bleiben, auch hierauf liegt ein Fokus unseres Seminars.

Wir achten auf Sie und zeigen Ihnen Wege auf, wie Sie gesund mit Belastungen umzugehen lernen.

In der familiären Atmosphäre unseres Seminars leben wir Achtsamkeit und schaffen den Rahmen für positives Denken.

individuell

Individuell begegnen wir Ihnen auf Augenhöhe, sehen jeden mit seinen Voraussetzungen und Fähigkeiten und bieten Ihnen in transparenter Form Kontakt, Gespräch sowie Beratung.

Wir nehmen uns Zeit für Sie, unterstützen und begleiten Sie in der Entwicklung Ihrer Lehrerpersönlichkeit.

digital

Digitales ist für uns Lebenswirklichkeit und Alltag. Wir unterstützen Sie dabei, Ihren Unterricht mit digitalen Medien sinnvoll und lernwirksam zu gestalten.

Wir nutzen selbstverständlich neuen Medien in unseren Seminarsitzungen und erproben die Gestaltung moderner Lernumgebungen.

Digitale Didaktik bedeutet für uns, dass wir vielfältige Begegnungen für Austausch und Zusammenarbeit schaffen, an Projekten arbeiten und uns vernetzen.